Home

Begrüßung für die Auszubildenden der BaE Offenbach

Am 24. Januar 2018 fand die offizielle Begrüßung für die Auszubildenden der BaE Offenbach statt. Nach den Willkommensworten von Astrid Hoffmann-Daimler im Namen des BaE-Teams sprach Ulrike Berger den Azubinen für ihre Teilzeitausbildung Mut und Durchhaltewillen zu. Im Anschluss überreichte sie ihnen ihre unterzeichneten Ausbildungsverträge mit Eintragung der zuständigen Kammer bzw. Innung. Der Einladung waren Vertreter*innen der MainArbeit und der Kooperationsbetriebe gefolgt.

Auf die Frage, was ihre Motivation für die Ausbildung ist, sagten unsere Auszubildenden: „Um meinem Kind ein Vorbild zu sein. Um zu zeigen, dass ich nach drei Jahren auf eigenen Beinen stehe.“ Die jungen Mütter starteten zwischen September und November 2017 ihre jeweilige duale Berufsausbildung in Teilzeit bei der ASB Lehrerkooperative. Sie haben sich für eine Ausbildung in ihren Wunschberufen Kauffrau im Einzelhandel, Kauffrau im Gesundheitswesen, Medizinische Fachangestellte und Rechtsanwaltsfachangestellte entschieden.

Junge Eltern durchlaufen in der BaE Offenbach eine zwei- bis dreieinhalbjährige, kooperative Ausbildung. Das bedeutet, sie haben einen Ausbildungsplatz bei einem externen Unternehmen (Kooperationsbetrieb), besuchen die Berufsschule und erhalten individuelle Förderung von ihrem Ausbildungsbetrieb (ASB Lehrerkooperative).

Das BaE-Projekt wird von der Stadt Offenbach am Main in Kooperation mit der MainArbeit - Kommunales Jobcenter Offenbach finanziert. Unsere BaE Offenbach wurde im Juni 2017 eröffnet. 


Der Artikel „Chance für junge Mütter und Väter. Die Lehrerkooperative unterstützt Eltern bei einer speziellen Teilzeitausbildung“ erschien am 25.01.2018 von Fabian Scheuermann in der Frankfurter Rundschau online.


 

DEIN NEUER JOB

AKTUELLES

PRESSE

 

UNSERE EINRICHTUNGEN

in Frankfurt und Offenbach

zurkarte

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.