Home

Jura-Student*in für Förderunterricht in Offenbach gesucht

Sie unterrichten

  • ein Mal pro Woche
  • Mittwochs für drei Stunden
  • zwischen 9:00 und 15:00 Uhr
  • auf Honorarbasis
  • in den Grundlagen der Rechtsfächer
  • für den Ausbildungsberuf zur Rechtsanwaltsfachangestellten
  • in Offenbach (S-Bahn-Station Ledermuseum)

Bei Interesse und offenen Fragen freuen wir uns im BaE Offenbach-Team auf Ihre Nachricht
Telefon: 069/ 254 74 23 60 oder 0151/ 42 43 51 64
Email:


 

Jasmin-Projekt im Bereich Sprache und Integration gestartet

Das Projekt „Jasmin" ist kürzlich im Bereich „Sprache und Integration gestartet.

Im Jasmin-Projekt werden seit 2014 Mutter-Kleinkind-Gruppen in verschiedenen Stadtteilen angeboten, die geflüchteten Frauen und Migrantinnen mit Kindern bis drei Jahren und Schwangeren offen stehen. Der Schwerpunkt liegt bei Müttern mit belastenden Fluchterfahrungen und ihren Kleinkindern.

Drei Mitarbeiterinnen betreuen die wöchentlich stattfindenden Gruppen mit Unterstützung von zwei Kinder- und Jugendlichenpsychoanalytikerinnen des Anna-Freud-Instituts.

„Jasmin“ möchte die Angst vor den Herausforderungen als Mutter in einem fremden Land mildern helfen und somit den Kindern gute Entwicklungschancen ermöglichen.

Das Team wird ab 9. April 2018 seinen Hauptsitz (Büro und einen Gruppenraum) in der Hattersheimer Str. 2 im Gallus haben.

Teilnahme an der Job-Messe Goethe-Universität 2018

Am 26. Januar 2018 informierten sich Student*innen der Erziehungswissenschaften, Sozialer Arbeit und Sozialpädagogik an unserem Stand über unsere Angebote und mögliche Jobs. Erstmalig haben wir einen Stand gemeinsam mit dem ASB Landesverband Hessen organisiert. Im ersten Stock fanden sich mit uns auch die anderen bekannten Träger wie die BVZ, AWO, VHS usw. Die Messe war wieder gut besucht. Die Fragen der Student*innen waren sehr zielgerichtet. Viele Student*innen haben sich unsere Stellen wie z. B. in der Schulbegleitung, Mama lernt Deutsch-Kursen oder im Jasmin-Projekt an der Job-Wall fotografiert und Broschüren zwecks Praktikum mitgenommen.

Mama lernt Deutsch-Kurse 2018

Unser Bereich Sprache und Integration hat für 2018 wieder den Zuschlag durch das Amt für multikulturelle Angelegenheit (AMKA) für die "Mama lernt Deutsch"-Kurse erhalten. Die Mama lernt Deutsch-Kurse werden seit Sommer 2017 vom Team des Sprachenzentrums Außenstelle Hausen organisiert und finden zumeist vormittags an verschiedenen Grundschulen und Kindertagesstätten statt.

Neben „Mama lernt Deutsch“-Kursen gibt es jetzt auch „Mama kommt an und lernt Deutsch“ sowie „Mama spricht Deutsch“-Kurse.

„Mama kommt an und lernt Deutsch“ ist ein kostenloses Sprachkursangebot, das sich gezielt an Flüchtlingsfrauen richtet und in der Nähe von Großunterkünften stattfinden soll. Das ebenfalls neue „Mama spricht Deutsch“ ist dagegen für Frauen, die bereits einen „Mama lernt Deutsch“-Kurs absolviert haben und ihr Erlerntes in Gesprächskreisen (Sprachpraxisgruppen) am Nachmittag anwenden und erweitern wollen. Auch dieses Angebot ist für die teilnehmenden Frauen kostenfrei.

Bei allen Kursen gibt es ferner eine kostenlose, kursbegleitende Kinderbetreuung.

Zum 01.01.2019 werden die „Mama kommt an und lernt Deutsch“ sowie „Mama spricht Deutsch“-Kurse nicht mehr weitergeführt.

Begrüßung für die Auszubildenden der BaE Offenbach

Am 24. Januar 2018 fand die offizielle Begrüßung für die Auszubildenden der BaE Offenbach statt. Nach den Willkommensworten von Astrid Hoffmann-Daimler im Namen des BaE-Teams sprach Ulrike Berger den Azubinen für ihre Teilzeitausbildung Mut und Durchhaltewillen zu. Im Anschluss überreichte sie ihnen ihre unterzeichneten Ausbildungsverträge mit Eintragung der zuständigen Kammer bzw. Innung. Der Einladung waren Vertreter*innen der MainArbeit und der Kooperationsbetriebe gefolgt.

Auf die Frage, was ihre Motivation für die Ausbildung ist, sagten unsere Auszubildenden: „Um meinem Kind ein Vorbild zu sein. Um zu zeigen, dass ich nach drei Jahren auf eigenen Beinen stehe.“ Die jungen Mütter starteten zwischen September und November 2017 ihre jeweilige duale Berufsausbildung in Teilzeit bei der ASB Lehrerkooperative. Sie haben sich für eine Ausbildung in ihren Wunschberufen Kauffrau im Einzelhandel, Kauffrau im Gesundheitswesen, Medizinische Fachangestellte und Rechtsanwaltsfachangestellte entschieden.

Junge Eltern durchlaufen in der BaE Offenbach eine zwei- bis dreieinhalbjährige, kooperative Ausbildung. Das bedeutet, sie haben einen Ausbildungsplatz bei einem externen Unternehmen (Kooperationsbetrieb), besuchen die Berufsschule und erhalten individuelle Förderung von ihrem Ausbildungsbetrieb (ASB Lehrerkooperative).

Das BaE-Projekt wird von der Stadt Offenbach am Main in Kooperation mit der MainArbeit - Kommunales Jobcenter Offenbach finanziert. Unsere BaE Offenbach wurde im Juni 2017 eröffnet. 


Der Artikel „Chance für junge Mütter und Väter. Die Lehrerkooperative unterstützt Eltern bei einer speziellen Teilzeitausbildung“ erschien am 25.01.2018 von Fabian Scheuermann in der Frankfurter Rundschau online.


 

DEIN NEUER JOB

AKTUELLES

PRESSE

 

UNSERE EINRICHTUNGEN

in Frankfurt und Offenbach

zurkarte

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.