Home

Mama lernt Deutsch-Kurse 2018

Unser Bereich Sprache und Integration hat für 2018 wieder den Zuschlag durch das Amt für multikulturelle Angelegenheit (AMKA) für die "Mama lernt Deutsch"-Kurse erhalten. Die Mama lernt Deutsch-Kurse werden seit Sommer 2017 vom Team des Sprachenzentrums Außenstelle Hausen organisiert und finden zumeist vormittags an verschiedenen Grundschulen und Kindertagesstätten statt.

Neben „Mama lernt Deutsch“-Kursen gibt es jetzt auch „Mama kommt an und lernt Deutsch“ sowie „Mama spricht Deutsch“-Kurse.

„Mama kommt an und lernt Deutsch“ ist ein kostenloses Sprachkursangebot, das sich gezielt an Flüchtlingsfrauen richtet und in der Nähe von Großunterkünften stattfinden soll. Das ebenfalls neue „Mama spricht Deutsch“ ist dagegen für Frauen, die bereits einen „Mama lernt Deutsch“-Kurs absolviert haben und ihr Erlerntes in Gesprächskreisen (Sprachpraxisgruppen) am Nachmittag anwenden und erweitern wollen. Auch dieses Angebot ist für die teilnehmenden Frauen kostenfrei.

Bei allen Kursen gibt es ferner eine kostenlose, kursbegleitende Kinderbetreuung.

Zum 01.01.2019 werden die „Mama kommt an und lernt Deutsch“ sowie „Mama spricht Deutsch“-Kurse nicht mehr weitergeführt.

Begrüßung für die Auszubildenden der BaE Offenbach

Am 24. Januar 2018 fand die offizielle Begrüßung für die Auszubildenden der BaE Offenbach statt. Nach den Willkommensworten von Astrid Hoffmann-Daimler im Namen des BaE-Teams sprach Ulrike Berger den Azubinen für ihre Teilzeitausbildung Mut und Durchhaltewillen zu. Im Anschluss überreichte sie ihnen ihre unterzeichneten Ausbildungsverträge mit Eintragung der zuständigen Kammer bzw. Innung. Der Einladung waren Vertreter*innen der MainArbeit und der Kooperationsbetriebe gefolgt.

Auf die Frage, was ihre Motivation für die Ausbildung ist, sagten unsere Auszubildenden: „Um meinem Kind ein Vorbild zu sein. Um zu zeigen, dass ich nach drei Jahren auf eigenen Beinen stehe.“ Die jungen Mütter starteten zwischen September und November 2017 ihre jeweilige duale Berufsausbildung in Teilzeit bei der ASB Lehrerkooperative. Sie haben sich für eine Ausbildung in ihren Wunschberufen Kauffrau im Einzelhandel, Kauffrau im Gesundheitswesen, Medizinische Fachangestellte und Rechtsanwaltsfachangestellte entschieden.

Junge Eltern durchlaufen in der BaE Offenbach eine zwei- bis dreieinhalbjährige, kooperative Ausbildung. Das bedeutet, sie haben einen Ausbildungsplatz bei einem externen Unternehmen (Kooperationsbetrieb), besuchen die Berufsschule und erhalten individuelle Förderung von ihrem Ausbildungsbetrieb (ASB Lehrerkooperative).

Das BaE-Projekt wird von der Stadt Offenbach am Main in Kooperation mit der MainArbeit - Kommunales Jobcenter Offenbach finanziert. Unsere BaE Offenbach wurde im Juni 2017 eröffnet. 


Der Artikel „Chance für junge Mütter und Väter. Die Lehrerkooperative unterstützt Eltern bei einer speziellen Teilzeitausbildung“ erschien am 25.01.2018 von Fabian Scheuermann in der Frankfurter Rundschau online.


 

Mundanis Kinderhaus verschmilzt mit dem Erasmus Kindergarten

Fusion zweier Kindergärten

Unser Mundanis Kinderhaus ist mit dem Erasmus Kindergarten im Westend zu einem Haus verschmolzen. Der dreisprachige Erasmus Kindergarten an der Messe bietet künftig insgesamt 105 Plätze für Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren.

Die ehemaligen Mundanis-Räumlichkeiten in der Voltastraße - Bockenheim sind nicht mehr belegt.

Ihre Fragen richten Sie bitte an unsere beiden Leitungskräfte, Frau Martorell Pascual und Frau Kaufmann, unter der Telefonnummer 069 9074364 -13.

Vielen Dank.

ASB Lehrerkooperative erhält Spende von dm-drogerie markt

Am Mittwoch, 13. Dezember 2017 hat unsere Geschäftsführerin Ulrike Berger in der dm-drogerie markt-Filiale im Skyline Plaza einen Spendenscheck in Höhe von 6.728,67 Euro in Empfang genommen, überreicht von der dm-Filialleitung-Skyline Plaza Frau Mikulic und ihrer Stellvertreterin Frau Schneider.

Der dm-drogerie markt hatte sich dieses Jahr überlegt, dass sie am "Black Friday" (dem "schwarzen Freitag") keine Rabatte vergeben, sondern stattdessen eine an diesem Tag erwirtschaftete Geldsumme einem gemeinnützigen Projekt spenden wollen.

Der 24. November 2017 war dieses Jahr der "Schwarze Freitag". Kundinnen und Kunden, die an diesem Tag in einer dm-Filiale in Frankfurt einkauften, spendeten automatisch einen von dm definierten Prozentbetrag ihres Einkaufs einem guten Zweck. Der Drogeriemarkt engagiert sich seit vier Jahrzehnten für Nachhaltigkeit und möchte gemeinsam mit seinen Kundinnen und Kunden die Bildung von Kindern und Jugendlichen fördern und der Gesellschaft etwas zurückgeben.

Der Black Friday kommt aus den USA und ist traditionell der Freitag nach Thanksgiving, dem US-amerikanischen Erntedankfest. Mit ihm wird die Weihnachtssaison im US-amerikanischen Einzelhandel eingeläutet und jedes Jahr löst er unzählige Rabattaktionen im stationären Handel aus.

Die ASB Lehrerkooperative gGmbH bedankt sich herzlich bei den am Black Friday beteiligten dm-drogerie markt-Filialen und ganz besonders bei ihren Kundinnen und Kunden für ihre großzügige Spende. Wir werden diese Geldsumme zugunsten unserer Kinder- und Jugendprojekte einsetzen.

  

Ihre Chance: Teilzeitausbildung in Offenbach für junge Eltern

Ihre Chance: Teilzeitausbildung fuer junge Muetter in Offenbach am Main von der ASB Lehrerkooperative       Ihre Chance: Teilzeitausbildung fuer junge Muetter in Offenbach am Main von der ASB Lehrerkooperative

In der BaE Teilzeitausbildung erhalten Mütter und Väter aus Offenbach am Main die Chance auf eine erfolgreiche Berufsausbildung. Unser Team der Einrichtung BaE Offenbach unterstützt individuell und umfassend die Auszubildenden u.a. bei der Regelung von Kinderbetreuung, bei der Suche eines passenden Kooperations-/Ausbildungsbetriebs und durch Förderunterricht. Teilnehmen können junge Eltern, die SGB II-Leistungen erhalten, einen Schulabschluss, aber noch keine abgeschlossene Berufsausbildung haben, und in Offenbach am Main wohnen.

Wollen Sie von dieser Chance profitieren?

Rufen Sie uns an:

  • Astrid Hoffmann-Daimler, mobil: 0152 / 54 71 88 89
  • Dela Krämer, mobil: 0152 / 54 71 88 13

Wir freuen uns, Ihre Fragen zu beantworten. 

DEIN NEUER JOB

AKTUELLES

PRESSE

 

UNSERE EINRICHTUNGEN

in Frankfurt und Offenbach

zurkarte

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.