Frauenprojekt Gallus

Lernen im Stadtteil nur für Frauen

Logo des Frauenprojekts Gallus

Das Frauenprojekt Gallus bietet seit 1987 stadtteilorientierte Bildung, Austausch und Beratung für ausländische und deutsche Frauen. Deutsch- und Alphabetisierungskurse, Nähkurse sowie die Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE) sind Elemente unseres stadtteilorientierten Programms. Wir starten regelmäßig neue Frauenkurse in allen Stufen. Begleitend zu den Kursen gibt es Kinderbetreuung.

Anmeldung

Melden Sie sich jetzt für eine Sprachberatung und zum Einstufungstest an - und anschließend für Ihren Kurs. Bitte bringen Sie Ihren Berechtigungsschein und Ihren Pass mit.


Frauenkurse im Gallus

Am Vormittag

Deutschkurse (Integrationskurse)

25 Termine (100 UE)
09:00 - 12:15 Uhr
4 Tage in der Woche
Preis: 390,00 € *

Nähkurse

Mittwochs 9:30 - 12:00 Uhr

Am Vor- und Nachmittag

Alphabetisierungskurse (Integrationskurse)

25 Termine (100 UE)
09:00 - 12:15 Uhr oder 13:00 - 16:30 Uhr
3 Tage in der Woche
Preis: 390,00 € *


* Preis mit Berechtigungsschein für Integrationskurse: 1,95 Euro pro UE (Unterrichtseinheit).


Zusatzkosten

Sie zahlen in den Deutsch- und Alphabetisierungskursen zusätzlich 10 € pro Modul für Material.


Weitere Angebote

Mehrmals im Jahr finden auch Informationsveranstaltungen zu Themen wie zum Beispiel Gesundheit statt. Des Weiteren organisieren wir Ausflüge zu Sehenswürdigkeiten in Frankfurt und Umgebung.

Wer kann an den Frauenkursen teilnehmen? Frau im Frauenintegrationskurs beim Deutschlernen

Jede Frau kann an unseren Deutsch- und Alphabetisierungskursen teilnehmen!

  • Migrantinnen, die länger in Deutschland leben, können bei uns einen Antrag auf Zulassung zu einem Deutschkurs stellen.
  • Frauen im SGB II-Bezug helfen wir beim Antrag auf Kostenbefreiung.
  • Frauen ohne Berechtigungsschein können auch an den Kursen teilnehmen. Fragen Sie bei uns nach diesem Preis.

Beratung

Sie können sich in unserer Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE) zusätzlich über das Leben und Arbeiten in Deutschland informieren. Frau Dorle Fette-Armagan hat regelmäßig Beratungstermine. Diese finden Sie ausgehängt im Frauenprojekt Gallus.

Informationen

Die Kurse finden nach den Richtlinien des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF) statt. Die ASB Lehrerkooperative gGmbH ist durch das BAMF als Anbieter (Träger) von Integrations- und Orientierungskursen zugelassen.

 Fähige und engagierte Sprachlehrerinnen mit BAMF-Zulassung, abgeschlossenem Studium, sprachdidaktischen Qualifikationen und viel Erfahrung unterrichten Sie.

Mit der schriftlichen Berechtigung, Zulassung oder Verpflichtung des Bundesamtes, der Ausländerbehörde oder eines Jobcenters kostet ein Modul € 155,00 (100 Unterrichtsstunden).

KinderbetreuungKinderbetreuung im Frauenprojekt Gallus

Parallel zu den Kursen können Mütter ihre Kinder unter drei Jahren nebenan von qualifizierten Frauen betreuen lassen.


Integrationskurse in gemischten Lerngruppen (Frauen und Männer) können Sie auch besuchen: Weiterlesen


> Unsere Arbeit wird gefördert vom Frauenreferat und vom Stadtschulamt der Stadt Frankfurt am Main, vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) und vom Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband (DPWV).
> Wir sind AZAV-zertifiziert

Befreundete Unternehmen

ASB HessenErasmusschule 150

Hauptsitz Geschäftsstelle

ASB Lehrerkooperative
Bildung und Kommunikation
gGmbH

Kasseler Straße 1a
60486 Frankfurt am Main

Telefon: 069 97 06 36 - 0
Telefax: 069 97 06 36 - 36

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Alle Einrichtungen in Frankfurt

Standorte von Einrichtungen der Lehrerkooperative

Zertifizierung / Mitgliedschaften

 Der Paritätische Wohlfahrtsverband  PBH logo 374x160Siegel-AZAV-Well-Done

Partner / Kooperationen

  • Frauen-Referat

    BAMF Logo

  • Bamf web

    Europäische Union

  • Amka

    LOS 2

    Stadtschulamt

  • Logo fbff 4c Slogan unten
  • Europäischer Sozialfonds für Deutschland

    Jugend-und-Sozialamt