BenGurionRing

Internationale Kindertagesstätte "Rasselbande"

Unser Bildungsverständnis

Wir holen die Kinder und Eltern da ab, wo sie stehen und berücksichtigen die Lebenswirklichkeit der Familien. In unserer Arbeit ist es uns besonders wichtig, die Bedürfnisse der Kinder und deren Familien lebensnah mit einzubeziehen. Uns liegt auch viel daran, dass Eltern und Kinder sich beteiligen können. In unserer Kita betreuen wir die Kinder nicht nur, sondern wir erziehen und bilden sie auch – immer in Partnerschaft mit den Eltern.

In unserer täglichen Arbeit bieten wir den Kindern zahlreiche Möglichkeiten, sich alters- und entwicklungsgemäß auszuprobieren. Wir unterstützen sie bestmöglich in ihrem individuellen Bildungsprozess; fördern ihre kognitive, soziale und emotionale Entwicklung und lebenspraktischen Kompetenzen. Die Kinder lernen bei uns, verantwortlich Entscheidungen zu treffen, selbstständige Aktivitäten zu planen und umzusetzen sowie über das eigene Handeln nachzudenken und anderen Menschen gegenüber Respekt zu zeigen.

Wir setzen in unserer pädagogischen Arbeit alle Aspekte des Hessischen Bildungs- und Erziehungsplanes um. Drei Ziele von uns möchten wir hier besonders herausstellen:

1. Inklusion

Menschen aus über 46 Nationen sind im Stadtteil Bonames zu Hause und in unserer internationalen Kindertagesstätte Rasselbande willkommen. Wir arbeiten stärken- und ressourcenorientiert und verstehen unter Inklusion, dass alle Menschen am gesellschaftlichen Leben gleichberechtigt teilhaben wollen. Die Unterschiedlichkeit und Vielfalt unter den kleinen und großen Menschen in unserer Kita betrachten wir für uns selbst und unsere Arbeit als Gewinn.

2. Altersmischung

In unserer Einrichtung treffen jüngere, gleichaltrige und ältere Kinder aufeinander. Alle bringen unterschiedliche Bedürfnisse und Interessen mit in unsere Kita und setzen sich somit untereinander als Spielpartner und Sprachvorbilder die unterschiedlichsten Anreize. Die Kinder erleben das Klein- und das Großsein sowie Entwicklungsschritte und -phasen, die sie innerhalb der eigenen Familie nicht bewusst wahrnehmen. Die Kinder nehmen Bezug auf den Entwicklungsstand anderer Kinder, um ihre eigene Rolle und ihren Platz als Mitglied einer Gemeinschaft zu finden.

3. Sprachliche Bildung

Sprachliche und kommunikative Kompetenzen zu fördern, ist wichtiger Bestandteil unserer pädagogischen Arbeit. Aus fachlicher Sicht ist sprachliche Bildung ein ganzheitlicher Prozess im individuellen Erleben der Kinder und daher zentral für die kindliche Entwicklung. Aus diesem Grund bieten wir für Kinder im Alter von 4 bis 6 Jahren eine besondere Förderung (kurz BeFö) zur Wortschatzerweiterung an. Es gibt zwei Kindergruppen (jeweils 4 bis 5 Kinder): eine Gruppe mit Vorschulkindern und eine aus Kindern, die erst im nächsten Turnus Vorschulkinder werden.


Unsere Zusammenarbeit mit Eltern

Die Beteiligung der Eltern ist fester Bestandteil unseres Konzepts. Eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Eltern ist für uns zum Wohl des Kindes unverzichtbar. Dazu bieten wir ausführliche Aufnahme- und regelmäßige Entwicklungsgespräche an. Durch Mithilfe und Beteiligung bei Veranstaltungen und Festen können Eltern aktiv teilhaben und mitgestalten. Eine gelungene Erziehungspartnerschaft ist die Voraussetzung für die bestmögliche Entwicklung der Kinder.


Gebäude und Lage

Unsere Kita liegt im „Zentrum am Bügel“ im Stadtteil Bonames. Sie hat zwei Gruppenräume und ein Außengelände.  

  • In der Schmetterlingsgruppe liegt der Schwerpunkt des Gruppenraums auf Bauen, Konstruieren und Erforschen. Verschiedenste Materialien regen die Kinder an, sich auszuprobieren. Die Hochebene ist Rückzugsort. Dort dürfen ältere Kinder allein spielen. Kissen, Matratzen und Decken laden dazu ein, sich eine kuschelige Höhle zu bauen, in Ruhe ein Buch anzuschauen oder sich zu unterhalten.
  • Der Schwerpunkt im Raum der Formengruppe liegt auf Rollenspiel, Malen und Basteln. Die Spielküche und die Verkleidungsecke ermuntern die Kinder, in verschiedene Rollen zu schlüpfen. In der Mal- und Bastelecke stehen unterschiedliche Materialien bereit. Die Kinder können hier sowohl angeleitet als auch selbstbestimmt malen und basteln. Sehr beliebt bei den Kindern ist die Hochebene, die auch gerne als sportliches Aktivzentrum genutzt wird.

Außengelände

Unsere Kinder nutzen gerne das zur Einrichtung gehörende Außengelände mit Balancierpfad und einer großen Sandkiste mit Wasserlauf. In unmittelbarer Nähe unserer Kita gibt es verschiedene Kinderspielplätze, die wir regelmäßig besuchen, besonders den Seespielplatz. Den alten Flugplatz Bonames besuchen wir auch gerne und oft.

 

Das könnte Sie auch interessieren

DEIN NEUER JOB

AKTUELLES

PRESSE

 

UNSERE EINRICHTUNGEN

in Frankfurt und Offenbach

zurkarte

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.