1 Home J

Medienarbeit

Praxisbeispiele

Wir arbeiten mit unseren Schülerinnen und Schülern an verschiedenen Projekten aus den Bereichen Kunst, Musik und Medien.

> Im Rahmen unserer medienpädagogischen Arbeit sind Mitte 2016 die Trickfilme "Der Bankraub" (2016) - 4:02 min und "Star Wars" (2016) - 3:20 min entstanden. Wir freuen uns, dass sie beim Ersten Trickfilmfestival der ASB Lehrerkooperative 2016 gezeigt wurden.

> Unseren Trickfilm 2017 "Der Bankraub I + II" stellten wir beim 2. Filmfestival der ASB Lehrerkooperative am 28. März 2018 der Jury und dem Publikum vor. Er wurde von ihnen zum "Besten Trickfilm" gekürt.

Internationaler Hort "Die Günthersburger"



Unser Bildungsverständnis

Beziehungsarbeit steht in unserem Hort im Vordergrund: Sowohl zwischen den Kindern als auch zwischen ihnen und den Betreuungspersonen. Wir möchten die Kinder in ihrer Identitätsentwicklung unterstützen und sie befähigen, bei gleichzeitiger Rücksichtnahme und Toleranz gegenüber Anderen, ihre Interessen und Bedürfnisse zu vertreten.

Die Förderung von Selbständigkeit und der Sicherheit der Kinder im Umgang mit Alltagssituationen gehört ebenfalls zu unseren pädagogischen Zielen.

Die Kinder haben viel Freiraum für eigenständige Entscheidungen bei der Auswahl der Angebote.
 


Unser Bildungsangebot


Unsere Angebote umfassen die gesamte Palette des kreativen Gestaltens mit unterschiedlichen Werkmaterialien sowie Spiel, Sport, Bewegung und Musik. Besonderer Beliebtheit bei den Kindern erfreuen sich unsere Ferienprogramme mit Ausflügen und die jährliche Ferienzeit. In unserem Garten haben die Kinder die Gelegenheit, selbst Beete anzulegen, zu pflegen und zu bearbeiten und sich an den selbstgezogenen Blumen, dem Obst und Gemüse zu erfreuen.



Unsere Zusammenarbeit mit Eltern

Die Beteiligung der Eltern ist fester Bestandteil unseres Konzepts. Eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Eltern ist zum Wohle des Kindes unverzichtbar. Dazu bieten wir ausführliche Aufnahme- und regelmäßige Entwicklungsgespräche an. Durch Mithilfe und Beteiligung bei Veranstaltungen und Festen können Eltern an der Entwicklung der Einrichtung teilhaben und sie mitgestalten.

Gebäude und Lage


Unser Hort liegt im Nordend, unterhalb des Alleenrings. Unmittelbar gegenüber befindet sich ein großer, öffentlicher Spielplatz. Zum Günthersburgpark sind es zu Fuß etwa 15 Minuten.


Das könnte Sie auch interessieren

Internationaler Hort "Mauerspatzen"



Unser Bildungsverständnis


Unser Hort orientiert sich vorrangig am situativen Ansatz. Ausgangspunkt für die Förderung der Kinder ist ihr familiärer, sozialer und kultureller Hintergrund. Individuelle Entwicklungsstände, Interessen und Bedürfnisse der Kinder fließen in die pädagogische Arbeit ein und die Spiel- und Lernangebote werden darauf abgestimmt. Die Kinder sollen ein soziales Bewusstsein entwickeln können, damit sie zugleich gemeinschaftsfähig und selbständig werden.


Unser Bildungsangebot


Wir arbeiten nach dem Konzept der halboffenen Arbeit: ab 15:00 Uhr können Schulkinder spielen oder andere Aktivitäten gemeinsam unternehmen. Der Vormittag und die Zeit bis 15:00 Uhr verlaufen unterschiedlich bedingt durch den Tagesrhythmus und die Erledigung der Hausaufgaben sowie geprägt von den individuellen Bedürfnissen der Kinder.

Unser Hort setzt weitgehend auf Projekte, d. h. über einen längeren Zeitraum laufen Aktivitäten in Gruppen zu einzelnen Themen, wobei Kunst und Kultur eine hervorgehobene Rolle spielen. Die Projekte planen und gestalten wir gemeinsam mit den Kindern so, dass sie ihre Umwelt (die natürliche Umwelt ebenso wie die kulturelle, künstlerische und soziale Umwelt) mit allen Sinnen wahrnehmen können. Die Präsentationen der Ergebnisse sind für Kinder wie Erwachsene stets ein Höhepunkt.

Der Wochenplan im Hort sieht neben den Hausaufgaben Spielplatzbesuche, Ausflüge und das Feiern von Geburtstagen vor. Hinzu kommen die festen Angebote wie Malen, Werken, Musizieren, Theaterspiel und Tanz – und Sport. Wir von den „Mauerspatzen“ praktizieren die Kinderbeteiligung als ein Kernelement einer zukunftweisenden Erziehungs- und Bildungspraxis. 


Unsere Zusammenarbeit mit Eltern


Die Beteiligung der Eltern ist fester Bestandteil unseres Konzepts. Eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Eltern ist zum Wohle des Kindes unverzichtbar. Dazu bieten wir ausführliche Aufnahme- und regelmäßige Entwicklungsgespräche an. Durch Mithilfe und Beteiligung bei Veranstaltungen und Festen können Eltern an der Entwicklung der Einrichtung teilhaben und sie mitgestalten

Gebäude und Lage

Unser Hort „Mauerspatzen“, ein Neubau im Ortskern von Bergen, umfasst 436 qm und ist auf drei Stockwerke verteilt. Eine Keller-Werkstatt gehört auch dazu. Der Hort befindet sich im Erdgeschoss und in der ersten Etage, der Kindergarten in der zweiten Etage. Dort liegen auch der Multifunktions- und der Abenteuerraum.

Das könnte Sie auch interessieren

Internationaler Hort "Büdinger Straße"

Qualität für Kinder Plakette 2017


Unser Bildungsangebot

Im Laufe des Tages haben die Kinder viele Möglichkeiten zur Teilnahme an angeleiteten Angeboten und zum freien Spiel.

Hausaufgaben

Die Betreuung findet bei den Schüler*innen der ersten und der zweiten Klasse von 12:30 bis 14:30 Uhr statt. Die Schüler*innen der dritten bis sechsten Klasse werden 30 Minuten länger, also von 12:30 bis 15:00 Uhr betreut. Auch die Kinder, die um 15:00 Uhr zu uns kommen, können noch ungestört ihre Hausaufgaben machen.

Bewegung und Sport

Um dem Bewegungsbedürfnis der Kinder entgegenzukommen, besuchen wir so oft wie möglich die umliegenden Spielplätze oder treffen uns in den Ferien mit anderen Kindereinrichtungen zu Sportturnieren. Im Haus können die Kinder einen Toberaum nutzen; wir machen verschiedene Bewegungsangebote (Tanz, Spiele, Ballsport).

Natur und Wissen

Im Forscherraum finden die Kinder durch Sammeln, Beobachten, Fragen und Ausprobieren einen Zugang zu den Phänomenen der belebten und unbelebten Natur und der Technik. Die Kinder finden Material, Aufgaben und Experimente vor zu Magnetismus, Optik, Wärmelehre, Elektrizität, chemischen Gesetzen, Tieren und Pflanzen.

Sprachförderung/Literacy

Literacy- Aktivitäten in unserem Hortalltag ermöglichen den Kindern kreative Erfahrungen rund um die Erzähl-, Sprach- und Schriftkultur. Unsere Schreibwerkstatt bietet den Kindern authentische Schreibanlässe (z.B. Briefe schreiben, Etiketten herstellen, Rezepte festhalten etc.). So fördern wir Interesse und Begeisterung für Zeichen, Schrift und Symbole. Die Mehrsprachigkeit vieler Kinder und der Mehrzahl der BetreuerInnen nutzen wir in unserem Hort als Anregung und Bereicherung. Die Verwendung bilingualer Bücher, CDs und anderer Medien führt ebenfalls zur Wertschätzung von Mehrsprachigkeit. Die Eltern sensibilisieren wir für die Sprachkompetenz ihrer Kinder.

Kunst und Werkstattangebote

Malen und Gestalten sind zentrale Elemente des kindlichen Bildungsprozesses. Sie ermöglichen es, Erfahrungen zu verarbeiten und zu integrieren - und regen an, weiter zu denken und neue Fragen zu stellen. Beim Malen und Gestalten gibt das Kind den Dingen eine Form und kann sie wieder verändern; es kann gestalten und eine Spur hinterlassen.

Demokratische Kultur

Auf Mitsprache und Mitbestimmung der Kinder legen wir großen Wert. Regeln werden im Alltag immer wieder erklärt und verständlich gemacht. Die Kinderkonferenz ist eine wichtige Grundlage zum Besprechen und Einüben von Regeln und zum Diskutieren der Bedürfnisse und Wünsche von Kindern und Pädagog*innen.

Beispiele unserer pädagogischen Arbeit

Wir arbeiten mit unseren Schülerinnen und Schülern an verschiedenen Projekten. Im Rahmen unserer medienpädagogischen Arbeit entstand 2016 unser Trickfilm.

Trickfilm "Der Schachkrimi" (2016) - 2:16 min

Unsere Kinder haben:

- Ideen für die Filmgeschichte entwickelt und das Drehbuch gemacht,

- Vorbereitungen für die Dreharbeiten getroffen: die "Schauspieler*innen" und den Filmstab bestimmt, ihre Drehorte ausgewählt und die Kulissen / Filmsets aufgebaut,

- Dreharbeiten (Kamera, Regie) durchgeführt,

- Bild- und Tonmaterial, Effekte und Musik dann zu einem fertigen Film (Mitte 2016) zusammengestellt.

Wir freuen uns, dass unser Trickfilm beim Ersten Trickfilmfestival der ASB Lehrerkooperative 2016 gezeigt wurde.


 

Unsere Zusammenarbeit mit Eltern

Die Beteiligung der Eltern ist fester Bestandteil unseres Konzepts. Eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Eltern ist zum Wohle des Kindes unverzichtbar. Dazu bieten wir ausführliche Aufnahme- und regelmäßige Entwicklungsgespräche an. Durch Mithilfe und Beteiligung bei Veranstaltungen und Festen können Eltern an der Entwicklung der Einrichtung teilhaben und sie mitgestalten.

Gebäude und Lage

Unser Hort ist in einem dreistöckigen Wohnhaus im Stadtteil Eckenheim untergebracht. Wir haben ein großzügiges Raumangebot. Insgesamt sind 260 qm verfügbar. Unsere Einrichtung liegt in einem ruhigen Wohnviertel und hat einen eigenen kleinen Garten.

Das könnte Sie auch interessieren

Internationaler Hort "Basaltstraße"



Unser Bildungsverständnis

Autonomie

Im Grundschulalter lösen sich Kinder zunehmend aus der elterlichen Behütung, ohne dass die Eltern ihre Bedeutung verlieren.

Biographie

Mit zunehmender Selbstständigkeit wird die eigene Geschichte wichtiger. Gleichaltrige sind ein wichtiges Thema für Grundschulkinder – neben der Ablösung von der Familie.

Regeln

Kinder im Alter von sechs bis zwölf sind unermüdlich im Hinterfragen und Aushandeln von Regeln. Mit Eltern und Hortpädagog*innen wird um Freiräume gestritten, mit Gleichaltrigen werden Regeln verhandelt. Dies kann unser Hort mit seinen Freiräumen und Angeboten fördern und begleiten.

Verantwortung

Den Wert und die Folgen eigenen Handelns abschätzen zu können, sind wesentliche Voraussetzungen für (selbst)verantwortliches und nachhaltiges Handeln.

Sprache und Kommunikation

Im Hort ist Sprache kein verordneter Lerninhalt, sondern notwendiges Kommunikationsmittel. Wir bemühen uns um einen vorbildlichen Umgang mit dem Medium Sprache und um die Etablierung einer Gesprächskultur.

Selbstvertrauen

Kinder können sich nur bilden, wenn sie sich trauen. Sie benötigen die Erfahrung des Erfolgs. Zum Selbstvertrauen gehört Alltagskompetenz und das Bewusstsein, Probleme eigenständig lösen zu können.

Forschen

Kinder brauchen Erfahrungen mit technischen und naturwissenschaftlichen Fragen, wollen Gelegenheit zum Forschen haben. Wir unterstützen auch das ideenbezogene Forschen, das Philosophieren über Werte, Sinn und Bedeutung von Ereignissen im Hort und in der Welt draußen, in Religionen und Kulturen.

Elternbildung

Auch Eltern haben Bildungsbedarf – im Besonderen in Erziehungsfragen. Diesen nehmen wir auf – immer mit dem Blick auf das Kind im Mittelpunkt.

Beziehungsfähigkeit

Weil Bildung stets im Kontext von Beziehungen geschieht, fördern wir die Fähigkeit, Beziehungen einzugehen.

Lernmethodik

Auch das Lernen will gelernt sein. Aber nicht mit vorgegebenen Abläufen, denn diese führen oft zum Abschalten des kindlichen Lernwillens. Kinder sollen begleitet, nicht bevormundet werden.

Hessischer Bildungs- und Erziehungsplan

Seit 2008 integrieren wir dessen Ziele in unseren pädagogischen Alltag.


Unsere Bildungsarbeit


Wir arbeiten mit unseren Schülerinnen und Schülern an verschiedenen Projekten aus den Bereichen Kunst, Musik und Medien.

Praxisbeispiele


Unsere Zusammenarbeit mit Eltern


Die Beteiligung der Eltern ist fester Bestandteil unseres Konzepts. Eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Eltern ist zum Wohle des Kindes unverzichtbar. Dazu bieten wir ausführliche Aufnahme- und regelmäßige Entwicklungsgespräche an. Durch Mithilfe und Beteiligung bei Veranstaltungen und Festen können Eltern an der Entwicklung der Einrichtung teilhaben und sie mitgestalten


Gebäude und Lage

Unser Hort - in einem Altbau im Stadtteil Bockenheim gelegen - hat drei Bereiche: Vorderhaus, Hof und Hinterhaus. Durch den Hausflur gelangt man in den Hof und weiter in den zentralen Küchen- und Gemeinschaftsbereich des Hinterhauses. Unser Hof ist mit Sandbereich, Klettergerüst, Hütte und freiem Spielareal ausgestattet. Zum Niddapark sind es nur wenige Gehminuten.

 


Das könnte Sie auch interessieren

DEIN NEUER JOB

AKTUELLES

PRESSE

 

UNSERE EINRICHTUNGEN

in Frankfurt, Offenbach und Obertshausen

zurkarte

Wir benötigen Ihre Einwilligung

Wir setzen auf unserer Website Google Analytics ein. Die Google Tracking-Technologien ermöglichen uns, die Nutzung unserer Website zu analysieren und unser Onlineangebot zu verbessern. Für diesen Zweck werden Tracking-Cookies eingesetzt. Akzeptieren Sie die Verwendung von Google Analytics? Nähere Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.