1 Home J

Förderung für mehr Lernmaterial und Digitalisierung in Sprach-Kitas

Anfang Mai 2021 hat das Bundeskabinett das Aktionsprogramm „Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche“ auf den Weg gebracht. Das Bundesprogramm "Sprach-Kitas - Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist" erhält bis Ende 2022 weitere Förderung, um Kindern und Jugendlichen bestmögliche Chancen auf gute Bildung zu ermöglichen.

Pandemiebedingt und auch durch die Aufnahme von Digitalisierung als neues inhaltliches Querschnittsthema liegt ein zusätzlicher Fokus im Bundesprogramm auf digitale Medien und der Integration medienpädagogischer Fragestellungen in die sprachliche Bildung.

Alle geförderten Sprach-Kitas können für ihre Kinder mehr pädagogische Lernmaterialien und Weiterbildungsangebote für ihre Fachkräfte in Anspruch nehmen sowie ihre digitale Infrastruktur verbessern.

Unsere Sprach-Kitas sind Teil des Bundesprogramms und fördern täglich die sprachliche Bildung Ihrer Kinder.

Sprachenzentrum Hausen: Schulbegleitende Deutschkurse am Nachmittag für Jugendliche - Neuer Kurs ab 10. Januar

Neuer Kurs: Ab 10. Januar 2022 in Frankfurt (Hausen)

Wir bieten im Sprachenzentrum - Außenstelle Hausen auch schulbegleitende Deutschkurse für Jugendliche an.

Voraussetzungen für eine Teilnahme

  • Keine oder geringe Deutschkenntnisse
  • Jugendliche zwischen 15 und 18 Jahren
  • Sowohl schulbegleitend als auch in Vorbereitung auf die Aufnahme in die Schule (neu zugewanderte Jugendliche)

Im Rahmen unseres Sprachangebots für Jugendliche bieten wir aktuell einen Deutschkurs für Anfänger am Nachmittag an.


Deutschkurs A1 für Anfänger ab 15 Jahren
10. Januar bis 21. Februar 2022
Montag bis Donnerstag
von 13:00 bis 16:15 Uhr


Wegen der Corona-Pandemie findet unser Deutschunterricht in einer Kleingruppe unter Hygieneregeln und mit einem Mindestabstand von 2 Metern statt. Es gilt bei uns die 3-G-Regel (Genesen - Geimpft - Getestet).


Kursort

ASB Lehrerkooperative
Sprachenzentrum - Außenstelle Hausen
Im Vogelsgesang 4, Haus 3 
60488 Frankfurt am Main

Adresse auf Google Maps

Ausstieg Haltestelle: "Hausen": Bahn U6 oder Bus 72 oder Bus 73


Interessiert?

Frau Berger beantwortet gerne alle Ihre Fragen.

Rufen Sie an unter Telefon: 069 7672578-2


 

Echte Zukunft schenken: Spenden Sie jetzt für ein Jugendhilfsprojekt

Unterstützen Sie - so, wie es Ihnen möglich ist - unsere Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die eine Ausbildung anstreben.

Spenden Sie auf folgendes Konto

ASB Lehrerkooperative gGmbH
DE97 5502 0500 0007 6011 00
BIC: BFSWDE33MNZ
Bank für Sozialwirtschaft AG

für eins der folgenden Jugendhilfsprojekte

Danke für Ihre Unterstützung

Jubiläum 10 Jahre ASB Lehrerkooperative gGmbH: Wir sagen Danke


Frankfurt am Main, 01. November 2021

Liebe Kolleginnen und liebe Kollegen,

Liebe Kunden,

Liebe Auftraggeber, Kooperationspartner und Förderer,

 

heute blicken wir auf das zehnjährige Jubiläum der ASB Lehrerkooperative gGmbH.

Wir werden pandemiebedingt vermutlich erst nächstes Jahr persönlich zusammenkommen und miteinander feiern können. Die Vorfreude darauf ist jetzt schon hoch.

Ein Blick auf unsere Geschichte zeigt, dass wir uns weiterentwickelt haben und stetig gewachsen sind.

Am 1. November 2011 übernahm der Arbeiter Samariter Bund (ASB) Landesverband Hessen e.V. den insolventen Verein Lehrerkoooperative und gründete die ASB Lehrerkooperative gGmbH.

In 2012 ging unsere Homepage online. Die interne Auseinandersetzung mit Werten und Haltungen und der neuen Kultur aus Lehrerkoooperative und ASB fand in einem Change-Management-Projekt namens „Gemeinsam lernen und gewinnen“ statt, das ein Jahr später (2013) mit einem Worldcafé “Inseln der Lebendigkeit“ unter hoher Beteiligung der Belegschaft offiziell endete.

2013 ist auch das Jahr, in dem unsere Fachbereiche „Kindertagesstätten“ und „Ganztag an Schulen“ ihr Qualitätsentwicklungsprojekt „Qualität für Kinder“ einführten. Die ersten drei Qualitätsstandards waren Elternarbeit, Medien und Dokumentation. 2013 gewannen wir im Fachbereich „Sprache und Integration“ die städtische Ausschreibung der „Mama lernt Deutsch“ -Kurse für die Jahre 2014 und 2015 (und die nachfolgenden bis 2021).

In 2014 veröffentlichten wir erstmals einen Geschäfts- und Wirkungsbericht über unsere Tätigkeiten und ihre gesellschaftlichen Wirkungen. Im Sommer ließen wir einen Trailer und fünf Kurzfilme über die Arbeit in unseren Fachbereichen drehen, um die Öffentlichkeit via Homepage, Karriereseite und YouTube verstärkt auf unser Können und die Bandbreite unserer Angebote aufmerksam zu machen. Wir unterschrieben als Fachbereich „Sprache und Integration“ im April eine Petition gegen die Streichung der Kinderbeaufsichtigung in Integrationskursen, zusammen mit Politikern und Vereinen aus Frankfurt. Unsere Petition hatte Erfolg. Das zuständige Bundesamt für Migration und Flüchtlinge finanziert diese Kinderbeaufsichtigung seitdem und noch bis zur Übergabe an das Familienministerium in 2022.

Unser Fachbereich „Kindertagesstätten“ bewarb sich in dieser Zeit um zwei weitere Kindertagesstätten in Zeilsheim und in Riedberg. Auf der anderen Seite feierte unser Hort Basaltstraße in Bockenheim bereits sein 25-jähriges Bestehen. Der erste Fachtag für alle pädagogischen Fachkräfte im Kita- und Ganztagsbereich fand erfolgreich im November 2014 statt und dieser interne Fortbildungstag wird seitdem jedes Jahr organisiert. Unser Fachbereich Erziehungshilfen und Lernförderung“ bietet seit 2014 die Schulbegleitung (Integrationsassistenz) an Regel- und Förderschulen für seelisch beeinträchtigte junge Menschen an.

In 2015 feiern dann unsere drei stadtteilbezogenen Frauenprojekte im Gallus, Niederrad und Hausen ihre Gründung vor 25 Jahren.

Unsere Bewerbungen zeigten Erfolg: In 2016 öffneten die dreisprachige Kita Erasmus im Riedberg und die Kita Blauländchen in Zeilsheim ihre Türen. Der Fachbereich „Kindertagesstätten“ nimmt zudem am Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ teil. Mittlerweile sind sieben eigene Kitas und ein Krippenhaus des ASB Regionalverband Südhessen Sprach-Kitas. In 2016 fällt auch der Startschuss für die „Ausbildung Quereinstieg“. Hier werden berufserfahrene Quereinsteigerinnen in Theorie und Praxis für den Erzieherberuf mit staatlicher Anerkennung ausgebildet. Zunächst als ESF-Projekt unter dem Namen „Quereinstieg – Männer und Frauen in Kitas“ gestartet, konnten wir dieses Ausbildungsprogramm anschließend selbstständig finanzieren und mit unserem Kooperationspartner Ludwig Fresenius Schulen weiterführen. Wir freuen uns auch sehr über diese Nachwuchskräfte.

Unsere „Freie Schule für Erwachsene“ aus dem Fachbereich „Abschlüsse – Berufsvorbereitung – Ausbildung“ feierte im Sommer 2016 ihr zehnjähriges Bestehen. Und die ASB Lehrerkoooperative veranstaltete für Gäste und Mitarbeitende eine Feier zum fünfjährigen Jubiläum am 1. November 2016. 2016 ging auch unsere Karriereseite an den Start.

Im Jahr 2017 wird das „Sprachenzentrum Außenstelle Hausen“ des Fachbereichs „Sprache und Integration“ TELC Prüfungszentrum. Der Kitabereich startet das Familienbildungsprogramm HIPPY und geht zudem für die Begabtenförderung im Kindesalter eine Kooperation mit der Kleine Füchse Raule Stiftung ein. Mit Hilfe dieser können sich unsere pädagogischen Fachkräfte in Begabtenförderung weiter qualifizieren. Das bedeutet, dass Begabungen bei Kindern unabhängig ihrer Herkunft in unseren Kindertagesstätten und Ganztagsbetreuungen entdeckt, erkannt und gefördert werden können. Seit 2017 ist der Fachbereich „Erziehungshilfen und Lernförderung“ mit seiner Einrichtung Begabungsdiagnostik“ für die Testung von Kindern in und außerhalb der ASB Lehrerkooperative betraut.

Der Bereich „Abschlüsse – Berufsvorbereitung – Ausbildung“ eröffnete in 2017 sein erstes Bildungsprojekt „Berufsausbildung in einer außerbetrieblichen Einrichtung“ in Offenbach am Main. Hier werden Mütter und Väter in ihrer Teilzeitausbildung von uns begleitet. Zu diesem Bildungsprojekt gesellen sich die Jahre darauf zwei weitere dazu. Erst das ZAB „Zukunft – Ausbildung – Beruf“, dies ist ein Berufsvorbereitungslehrgang für 15 bis 24-jährige mit oder ohne Schulabschluss, und dann folgt PAE „Perspektive Arbeit für Erwerbslose“. Dieses bietet erwerbslosen Eltern mit Migrationshintergrund einen Basis-Deutschkurs mit Informationen über den Arbeitsmarkt an (Kinderbeaufsichtigung inklusive).

2017 ist auch das Jahr der Umzüge gewesen. Das große Sprachenzentrum an der Zeil zieht in professionellere Schulungsräume weiterhin mit Nähe zur Konstablerwache. Unser Fachbereich „Erziehungshilfen und Lernförderung“ zieht ebenfalls in neue Räumlichkeiten nahe der Zeil. Im Fachbereich „Abschlüsse – Berufsvorbereitung – Ausbildung“ startet die erste Klasse für geflüchtete junge Menschen im neuen „Vorbereitungskurs Hauptschul- und Berufsvorbereitungslehrgang“.

2018 ist das Jahr, in dem die ersten vier pädagogischen Fachkräfte erfolgreich ihre Qualifizierung zur begabungspädagogischen Fachkraft beenden. Feierlich erhalten zudem vier unserer Kitas die Plakette, die sie öffentlich als begabungspädagogisch arbeitende Einrichtung kennzeichnet. Ab 2018 bis heute verdoppelt die „Sozialpädagogische Integrationshilfe“ im Fachbereich „Erziehungshilfen und Lernförderung“ ihr Bildungsangebot für zugewanderte Kinder und Jugendliche von sechs auf zwölf Lernfördergruppen in verschiedenen Stadtteilen.

2019 ziehen der „Hauptschul- und Berufsvorbereitungslehrgang“ und die „Freie Schule für Erwachsene“ in ein moderneres Schulgebäude - vom Ostend nach Bonames. Im April 2019 wächst die ASB Lehrerkooperative im Kinderbetreuungsbereich durch den Betriebsübergang der pädagogischen Dienste des ASB Regionalverbandes Frankfurt um 30 %. Wir betreiben daraufhin 23 Kitas, zwölf Ganztagsbetreuungseinrichtungen und gewinnen einen neuen Fachbereich „Fachdienst Kindertagespflege“ hinzu.

Ein Jahr später, im März 2020, treten auch die zwei Kindertagesstätten Andréstraße und Frankfurter Straße des ASB Regionalverband Mittelhessen in Offenbach am Main in unsere Trägerschaft über.

Kurz danach müssen unsere gesamten Einrichtungen und Projekte in den ersten Corona bedingten Lockdown. Wir arbeiten in der Zeit vom Home-Office aus mit unseren Klient*innen und Teilnehmenden weiter und sind ab Sommer 2020 in weiten Teilen wieder im Präsenzbetrieb vor Ort. Im Oktober 2020 wächst unser Fachbereich „Sprache und Integration“ an einem neuen Standort weiter: das neue Sprachenzentrum und die Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer nehmen ihren Betrieb in der Stadt Obertshausen auf.

Wie geht es weiter?

Wir werden unsere analoge und digitale Arbeitsweise, die wir in der Corona Pandemie intensiv eingeübt haben, weiterführen. Im März 2021 hat unser Fachbereich „Erziehungshilfen und Lernförderung“ sein endgültiges Domizil nahe der Messe bezogen. Er wird künftig seine Schulbegleitung auch für körperlich und geistig beeinträchtigte Menschen anbieten. Im Dezember wird unser Fachbereich „Kindertagesstätten“ erstmalig in der Stadt Langen eine Sport-Kita eröffnen. Nach Frankfurt, Offenbach und Obertshausen ist dies nun die vierte Stadt, in der wir bildungsfördernd arbeiten werden. Wir entwickeln uns somit von einer lokal zu einer im Rhein-Main-Gebiet agierenden Bildungsorganisation weiter.

Die Fachkräftegewinnung bleibt unverändert ein wichtiges und dringendes Thema für unsere Organisation. Wir haben daher eine neue Personalwerbekampagne beauftragt, die demnächst auf Bussen und Straßenbahn zu sehen sein wird.

Es ist in den zehn Jahren viel passiert und wir können sehr stolz darauf sein, dieses „Viel“ gemeinsam geschafft zu haben und optimistisch in die Zukunft blicken zu können.


Unser besonderer Dank gilt Euch, liebe Kolleginnen und liebe Kollegen. Ohne euch wäre diese Erfolgsgeschichte unmöglich gewesen. Vielen Dank für eure Treue, euer Engagement und eure Arbeit! Selbstverständlich sind wir auch nur da, wo wir sind, weil Sie, liebe Kunden und liebe Auftraggeber, Kooperationspartner und Förderer, unsere Arbeit wertschätzen. Vielen Dank für Ihr Vertrauen und Ihre Unterstützung.


Und wir versprechen: Wir bleiben vielfältig, menschlich und multikulturell. Wir arbeiten auch künftig passgenau, potenzialorientiert und ortsbezogen. Und wir werden immer wieder aufs Neue nach Chancen Ausschau halten, um die ASB Lehrerkooperative gemeinsam krisenfest aufzustellen und Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen und Familien langfristig ein breit gefächertes qualifiziertes Bildungsangebot anbieten zu können.

Auf die nächsten zehn Jahre!


Download: Jubiläumsbrief 10 Jahre ASB Lehrerkooperative gGmbH

Wir eröffnen eine neue Kita in Langen!


Eröffnung

Im Dezember 2021 wird unsere Kindertagesstätte für drei- bis sechsjährige Kinder mit 75 Betreuungsplätzen ihren Betrieb aufnehmen.

Pädagogischer Schwerpunkt

In unserer Kita werden wir mit dem pädagogischen Schwerpunkt "Bewegung und Ernährung" arbeiten. Es soll eine gesundheitsorientierte Pädagogik im Fokus stehen, die den Kindern Bewegung, Ernährung, Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit näher bringt.

Standort

Unser Standort ist in der Berliner Allee 91 in Langen (Google Maps). Derzeit wird unser Kita-Gebäude dort aus 17 Modulen in Fertigbauweise auf dem Areal des Turnvereins Langen aufgebaut.

Grundsteinlegung

Die ersten Räume (Module) trafen am 29. September 2021 ein.

Sport Kita Langen Grundsteinlegung 29 September 2021 ASB LK k P1040863

Mit Freude von Anfang an dabei:
Bürgermeister Jan Werner [Stadt Langen] (3.v.l.); Fachbereichsleitung Gwendolyn Hartung [ASB Lehrerkooperative] (Mitte, 5.v.r.); Rainer Greunke (1.v.l.), Maike Schäfer (2.v.l.), Maren Schlegler (4.v.l.) und Kai Forst (4.v.r.) [Turnverein Langen]; Landrat Oliver Quilling (5.v.l.); Jens Prößer (3.v.r.) und Stefan Schmidt (2.v.r.) [Volksbank Dreieich] sowie Carsten Hampe (1.v.r.) [Sehring AG]. © ASB Lehrerkooperative / Rodrigues


Anmeldung

Liebe Eltern,

für die Anmeldung in unserer Sport-Kita registrieren Sie bitte Ihr Kind bei der Stadt Langen. Ihre Ansprechpersonen finden Sie hier.


Bewerbung

Liebe Fachkräfte,

wir freuen uns auf Ihre Bewerbungen. Sie sollten Lust, Neugier und Freude an den Themen "Bewegung und Ernährung " haben und sie unseren Kindern vermitteln wollen.


Das könnte Sie auch interessieren

DEIN NEUER JOB

AKTUELLES

PRESSE

 

UNSERE EINRICHTUNGEN

in Frankfurt, Offenbach und Obertshausen

zurkarte

Wir benötigen Ihre Einwilligung

Wir setzen auf unserer Website Google Analytics ein. Die Google Tracking-Technologien ermöglichen uns, die Nutzung unserer Website zu analysieren und unser Onlineangebot zu verbessern. Für diesen Zweck werden Tracking-Cookies eingesetzt. Akzeptieren Sie die Verwendung von Google Analytics? Nähere Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.